TACOS CHILI SIN CARNE MIT GUACAMOLE

Kürzlich stolperte ich im Supermarkt über Taco Shells im Sonderangebot und urplötzlich meldete sich mein Stammhirn mit dem drängenden Verlangen nach scharfgewürztem, spicy Fingerfood. Erstaunlicherweise habe ich mexikanisches Essen nicht unbedingt auf der Uhr, wenn ich an veganes Essen denke. Eigentlich ist das eine blödsinnige Einstellung, schließlich lassen sich so ziemlich alle Gerichte mit ein bisschen Kreativität und Inspiration ohne tierischen Zutaten nachkochen. Richtig gewürzt und abgeschmeckt wird selbst der überzeugteste Fleischesser weder Fleisch noch Sahne vermissen. Davon bin ich absolut überzeugt.

 

Also stand ich vor den crossgebackenen, mexikanischen Maisschalen und meine analytisch arbeitende Großhirnrinde nahm die analytische Arbeit auf, wie ich die Dinger am besten füllen könnte. Das Ergebnis sind meine Chili sin Carne Tacos mit Guacamole, die ich Euch nicht vorenthalten will und kann.

 

Die Vorbereitungen sind vielleicht etwas aufwendig und mit viel Schnippelei verbunden. Aber Ihr werdet sehen, dass sich der Aufwand mehr als lohnt. Der Mix von würzigen Chili, kalten Salat und Guacamole ist einfach nur gigantisch. Dazu ein kühles Bier und genügend Servietten, um sich die Finger zu säubern und die aktuelle Lieblingsserie auf Netflix und dem perfekten Couchabend steht nichts mehr im Wege.

 

Die Tacos sind dermaßen lecker, dass Ihr besser gleich die doppelte Portion an Chili kochen solltet. Reste wird es meiner Erfahrung nach nicht geben und wenn doch, dann lässt sich das Chili in einer dicht schließenden Tupperdose gut einfrieren. Dann seid Ihr auch gerüstet, wenn Euer Supermarkt des Vertrauens die Los-Tacos-Sonderangebot-Wochos feiert und Euer Stammhirn aus heiterem Himmel der Meinung ist, dass es höchste Zeit für eine Runde scharfes Fingerfood ist. Arrrriba!

 

Zutaten Chili Sine Carne

 

  • 100g Sojagranulat + Wasser zum Einweichen
  • etwa 300ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 1 kleine Dose Mais
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 3 TL Kreuzkümmel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Majoran
  • 2 rote Chilischoten
  • 1 TL Chilipulver
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Tabasco zum nachwürzen

 

Zubereitung Chili

 

  • Sojagranulat nach Packungsanleitung in heißem Wasser einweichen (meist etwa 10 Minuten).
  • Zwiebel, Knoblauch und Chili klein schneiden und in einem großen Topf oder einer sehr tiefen Pfanne in etwas Öl anbraten.
  • Paprika in 5 mm Streifen schneiden.
  • Sobald die Zwiebeln glasig geschmort sind, die geschnittene Paprika zu den restlichen Zutaten in die Pfanne geben.
  • Tomatenmark dazugeben und vorsichtig mitschmoren lassen.
  • Nach ca. 7 Minuten Tomaten, Mais, Bohnen, Tomatenmark und Gewürze (Majoran, Salz, Pfeffer und Chilipulver hinzugeben.
  • Mit der Gemüsebrühe ablöschen und dann alles zusammen etwa 35 Minuten unter stetigem Rühren köcheln lassen.
  • Mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken. Wer es besonders scharf liebt kann auch noch eine Extraportion Tabasco zum Chili geben.

 

 

Zutaten Guacamole

 

  • 1 reife Avocado
  • 2 Esslöffel Limonen Saft
  • 1/2 kleine Chili
  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwas Meersalz

 

Zubereitung Guacamole

 

  • Avokado halbieren, Stein entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen
  • Fruchtfleisch mit Chili, Knoblauchzehe, Salz und Limonen Saft in einem Mixer oder Pürierstab zu einem glatten Brei zermahlen.

 

Füllung Tacos

 

  • 2 mittelgroße Tomaten (in 2cm große Würfel geschnitten)
  • 1 rote Zwiebel (in feine Streifen geschnitten)
  • ¼ Kopf- oder ½ Romanasalat in (mundgerechte Stücke geschnitten)
  • 1 Becher pflanzliche Saure Sahne

 

Finish:

 

Tacos mit etwas Blattsalat, Tomaten und Zwiebeln füllen. Darauf eine Portion Chili Sin Carne geben und zum Schluss mit Guacamole und Creme Saure Sahne toppen.

Buen apetito!

 

 

Thomas
Thomas

"Food for the body is not enough. There must be food for the soul."

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.